Verkehrssünderin Paris Hilton drohen drei Monate Haft

Unangenehmer Termin für Berufsblondine Paris Hilton: Die 26-Jährige muss persönlich vor Gericht erscheinen, weil sie ohne Führerschein durch Los Angeles gefahren ist. Zuvor hatte sie die Fahrerlaubnis wegen Trunkenheit am Steuer verloren - jetzt droht ihr eine Haftstrafe.


Los Angeles - Nach einer Gerichtsanhörung hinter geschlossen Türen in Anwesenheit von Vertretern der Anklage und der Verteidigung entschied Richter Michael Sauer, dass Hilton am 4. Mai persönlich erscheinen müsse, wie aus Justizkreisen verlautete.

Dem 26-jährigen Partygirl droht wegen Fahrens ohne Führerschein und Verstoßes gegen Bewährungsauflagen eine bis zu 90-tägige Haftstrafe. Wegen Trunkenheit am Steuer hatte Hilton im Januar ihren Führerschein verloren, darüber hinaus wurde ihr eine dreijährige Bewährungsstrafe aufgebrummt.

Ende Februar wurde Hilton erneut von der Polizei angehalten, weil sie ohne eingeschaltete Scheinwerfer durch Los Angeles fuhr. Dabei entdeckten die Beamten, dass sie ohne Führerschein fuhr.

jto/AFP



© SPIEGEL ONLINE 2007
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.