Volker Beck heiratet "Ein Akt der Liebe und Verantwortung"

Volker Beck war einer der entschiedensten Kämpfer für die Ehe für alle. Ab heute ist sie erlaubt - und der Grünen-Politiker hat seinen Lebensgefährten Adrian Petkov geheiratet.
Frisch verheiratet: Volker Beck und sein Lebensgefährte Adrian Petkov

Frisch verheiratet: Volker Beck und sein Lebensgefährte Adrian Petkov

Foto: Gregor Fischer/ dpa

Seit diesem Sonntag dürfen Schwule und Lesben in Deutschland heiraten. Grünen-Politiker Volker Beck nutzte dieses historische Datum, um seinen Lebensgefährten Adrian Petkov zu ehelichen.

Auf ihrem Twitteraccount @misscharlez veröffentlichte die Grünen-Beraterin Charlotte Obermeier ein Foto der beiden unter einem "Love"-Schriftzug aus goldfarbenen Luftballons.

"Pfui! Diese Ehe ist ein Angriff auf das Grundgesetz, die staatliche Ordnung, auf unseren gesellschaftlichen Frieden und gegen Gottes Willen", ätzte ein Twitter-Nutzer umgehend unter dem Post. "Nein. Ist es nicht. Es ist ein Akt der Liebe und Verantwortung. Und tut keinem - auch Ihnen nicht weh", entgegnete eine andere. Darauf folgte eine Reihe von Glückwünschen.

Empfohlener externer Inhalt
An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt und von der Redaktion empfohlen wird. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.
Externer Inhalt

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Der Grünen-Abgeordnete Volker Beck zählt zu den entschiedensten Kämpfern für die Gleichstellung. Er sprach von einem "Sieg der Gerechtigkeit über das Vorurteil". Deutschland sei "ein wenig inklusiver und demokratischer geworden".

Bereits am 14. Juli 2017 ließen der Politiker und der Architekt beim Standesamt Schöneberg eine Lebenspartnerschaft eintragen.

bma/AFP