Fotostrecke

Sabrina Setlur: "Positiv, charmant und humorvoll"

Foto: Sat.1/ obs

Vor laufender Kamera Sabrina Setlur geht auf Partnersuche

Ihre Affäre mit Boris Becker sorgte vor Jahren für Aufsehen: Nun sucht Sabrina Setlur vor laufender Kamera einen Mann fürs Leben - auch um endlich eine Seite zu zeigen, die ihrer Meinung nach der Öffentlichkeit bisher gänzlich verborgen blieb.

Frankfurt/Main - Es geht ihr - wenn sie ehrlich ist - weniger um den Wunschpartner als um eine Richtigstellung: Rapperin Sabrina Setlur nimmt an der Sat.1-Show "Die Promi-Singles - Traumfrau sucht Mann" teil, weil sie sich von einer neuen, "positiven, charmanten und humorvollen Seite" zeigen will, sagte die 35-Jährige am Freitag.

"Es gibt so viele Spekulationen: Mit wem trifft sie sich? Was? Wie? Ich dachte, mir: Dann lasse ich doch die lieben Herrschaften der Medienwelt mal daran teilhaben. Hier, so bin ich", erklärte die Frankfurterin im ddp-Interview. Ursprünglich hatte Setlur immer wieder betont, sie wolle sich aus der Öffentlichkeit raushalten. Das sei auch "nach wie vor so", sagte sie. "Aber es werden auch nach wie vor Sachen über mich geschrieben - egal, ob ich etwas sage oder nicht. Dann kam dieses Angebot und ich fand, dass es eine sehr charmante Art und Weise wäre, mich auch mal von einer anderen Seite zu zeigen - wie ich in einer schönen Atmosphäre drei nette Männer kennenlerne und Zeit mit ihnen verbringe."

Besonders ihre sportliche Seite stehe bei den Treffen mit den Kandidaten - etwa im Klettergarten - im Zentrum.

Heirat und Familiengründung haben für Setlur aktuell "nicht oberste Priorität". Natürlich wolle auch sie ihren Lebensabend einmal "mit einem lieben, netten Partner" verbringen. "Aber ich suche weder verzweifelt noch habe ich einen Wedding Planner engagiert", betonte die Musikerin, die sich selbst als "glücklichen Single" bezeichnet.

Mit dem Begriff "Traummann" kann Setlur nichts anfangen. "Man muss immer wieder Kompromisse machen." Anders als die Macher der Sendung hätte sie sich auch den Titel "Traumfrau" nicht gegeben. Zu ihren kleinen Macken zähle, dass sie "morgens nicht unbedingt der lustigste Mensch" sei. "Oder es gibt Tage, an denen ich nichts sagen will, weil ich schon den ganzen Tag geredet habe", verriet sie.

"Peinlich berührt, wenn ich mich selbst im Fernsehen sehe"

Wird sie die Show selbst im Fernsehen ansehen? "Ich weiß nicht, ob ich mir alles angucke. Ich bin da immer ein bisschen peinlich berührt, wenn ich mich selbst im Fernsehen sehe."

Neben Setlur werden auch Désirée Nick und Maja Prinzessin von Hohenzollern Ausschau nach einem geeigneten Bewerber halten. 2102 Männer aus ganz Deutschland hätten sich beworben, heißt es bei Sat.1. In acht Folgen testen die Rapperin, die Kabarettistin Désirée Nick und die Adlige vor laufenden Kameras potentielle Partner fürs Leben. Nach einer ersten Vorauswahl bitten die Damen zehn Kandidaten zum Speed-Dating, jeweils drei Herren kommen in die nächste Runde. Désirée Nick soll ihren "Mr. Right" tatsächlich gefunden haben, kündigte der Sender bereits an.

Anfang 2001 sorgte Setlur durch ihre Beziehung zu Boris Becker für Schlagzeilen. Im Jahr 2008 hieß es in Zeitungsberichten, Setlur sei pleite und schulde einer ehemaligen Freundin und Nachbarin 41.000 Euro. Im Juli 2008 zog jene Freundin die zuvor erstattete Strafanzeige wegen Betrugs jedoch zurück.

jjc/ddp
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.