TV-Moderator Walter Freiwald macht Krebserkrankung öffentlich

Er wurde als Stimme aus dem Off bei "Der Preis ist heiß" bekannt: Moderator Walter Freiwald hat mitgeteilt, dass er unheilbar erkrankt sei - mit drastischen Worten.

Walter Freiwald am Flughafen Frankfurt vor seinem Einzug ins Dschungelcamp 2015: "Der Krebs ist ein Arschloch und wird töten"
imago images/ STAR-MEDIA

Walter Freiwald am Flughafen Frankfurt vor seinem Einzug ins Dschungelcamp 2015: "Der Krebs ist ein Arschloch und wird töten"


Walter Freiwald hat Krebs. Auf Twitter schrieb der Moderator, er sei unheilbar krank. "Der Krebs ist ein Arschloch und wird mich töten", lautet seine Botschaft.

Deutschlandweit bekannt wurde Freiwald erst als Stimme, später als Sidekick von Harry Wijnvoord in der RTL-Sendung "Der Preis ist heiß" im Jahr 1989 (lesen Sie hier, was Weggefährten über Freiwald sagen).

Freiwald schreibt, er wolle seine Krankheit selbst öffentlich machen, bevor andere Medien Unwahrheiten verbreiteten. Er werde die Krankheit nicht überleben. Die Nachricht endet mit den Worten: "Ich liebe meine Frau und meine Kinder".

Freiwald, 65, moderierte von 2012 bis 2013 eine Shoppingsendung, 2015 zog er ins Dschungelcamp ein. Danach hatte er Auftritte bei den Shows "Circus HalliGalli" oder "Neo Magazin Royale".

jpz



TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.