Weltraumtourismus Milliardär startet ins All

Sein Lebenstraum: Acht Tage in einer Rakete. Heute hebt der amerikanisch-ungarische Milliardär Charles Simonyi endlich vom Erdboden ab.


Baikonur- Simonyi ist der fünfte Weltraumtourist. Mit 58 Jahren erfüllt sich der Informatiker aus dem Hause Microsoft den Wunsch, von einer Sojus-Rakete und anschließend aus der Internationalen Raumstation (ISS) auf die Erde zu blicken.

Die Sojus-Rakete mit Simonyi und den beiden russischen Kosmonauten Fjodor Jurtschichin und Oleg Kotow soll um 23.31 Uhr Ortszeit (19.31 Uhr MESZ) vom kasachischen Weltraumbahnhof Baikonur abheben. Am 20. April soll Simonyi gemeinsam mit der bisherigen ISS-Besatzung, dem Russen Michail Tjurin und dem US-Astronauten Miguel Lopez-Alegria, zur Erde zurückkehren. Erster Weltraumtourist war 2001 der US-Bürger Dennis Tito.

esp/afp



© SPIEGEL ONLINE 2007
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.