Erinnerung an Leonard Nimoy Dafür waren all die Selfies

Leonard Nimoy machte Mr. Spock zur "Star Trek"-Kultfigur. Mit einer rührenden Aktion hat William Shatner alias Captain Kirk nun seines verstorbenen Weggefährten gedacht - der Mithilfe Tausender Fans sei Dank.

DPA

Vier Finger bilden ein V, der Daumen abgespreizt: Fertig ist die Geste, der Leonard Nimoy alias Mr. Spock in "Star Trek" zusammen mit dem Gruß "Lebe lang und in Frieden" (im englischsprachigen Original der Serie: "Live long and prosper", abgekürzt LLAP) zu Kultstatus verhalf. Nimoy starb im Februar, in der Popkultur wird er weiterleben.

Spock, der Halbvulkanier, war auf dem Raumschiff Enterprise Erster Offizier von Captain Kirk, gespielt von William Shatner. Und der hat seines ehemaligen Weggefährten nun auf äußerst passende Art gedacht.

Shatner hatte seine mehr als zwei Millionen Twitter-Follower aufgefordert, Selfies mit der LLAP-Geste an ihn zu schicken.

Mehr als 6000 Fotos gingen laut Shatner ein, und daraus ist ein Mosaik entstanden, das - na was wohl? - Nimoy in seinen besten Jahren als Mr. Spock zeigt, blaue Star-Trek-Uniform inklusive.

Shatner teilte via Twitter mit, er wolle das Mosaik auch ans Guinness-Buch der Rekorde schicken. In welcher Kategorie er eine Bestmarke aufstellen will, schrieb er leider nicht.

ulz



© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.