SPIEGEL ONLINE

SPIEGEL ONLINE

06. Mai 2010, 15:36 Uhr

William Shatner

Wie Captain Kirk richtig reich wurde

Seine Rolle als Captain James T. Kirk brachte ihm Weltruhm - aber zunächst kaum Geld. Nach dem Ende der Serie "Star Trek" lebte William Shatner in einem Wohnwagen. Sein Vermögen machte der Schauspieler erst später - und vor allem mit einem lukrativen Nebengeschäft.

London - Man kann durchaus sagen, dass William Shatner als Schauspieler Karriere gemacht hat. In der Rolle des Captain James Tiberius Kirk in der NBC-Science-Fiction-Serie "Star Trek" erlangte er weltweite Bekanntheit, später folgten die Hauptrolle in der Polizeiserie "T.J. Hooker" sowie die Emmy-gekürte Darstellung eines Anwalts in der US-Serie "Boston Legal".

Doch es war eine andere Rolle, die Shatner Hunderte Millionen Dollar in die Kasse spülte, wie die "Times" am Donnerstag berichtete: Sein Engagement als Werbeikone für Priceline.com. Seit 1997 leiht der Schauspieler der Internet-Reisebörse sein Konterfei und seine Stimme.

Damals sei er an der Firma beteiligt worden - was sich rentiert haben soll. Dem Blatt zufolge waren die Aktien des Unternehmens nach dem Platzen der Börsenblase im Jahr 2000 nur noch 1,80 Dollar wert, liegen inzwischen aber bei 300 Dollar. Zwar sei nicht bekannt, wie viele Anteile Shatner halte oder wie viel Geld er für die Werbung bekomme, aber Gerüchten an der Wall Street zufolge werde sein Vermögen auf rund 600 Millionen Dollar geschätzt, so die "Times".

Die Anzeigen, die inzwischen in den USA Kult geworden sind, präsentieren Shatner als Verhandlungsmeister, der vor nichts zurückschreckt, um den Preis für die Kunden zu drücken - egal ob er tanzt, Karateschläge vollführt oder jemanden mit einem Phaser beschießt. Die Spots strotzen vor Selbstironie und trockenem Humor.

Mit seinem lukrativen Nebenjob ist Shatner in guter Gesellschaft. Auch andere Stars verdienen abseits ihres Kerngeschäfts. Schaupielerin und Sängerin Jennifer Lopez hat eine eigene Lifestyle-Marke, Country-Musiker Kenny Rogers macht in Grillhähnchen, und Schauspieler Paul Newman verdiente laut "Times" mit Saucen geschätzte 200 Millionen Dollar für wohltätige Zwecke.

siu

URL:


© SPIEGEL ONLINE 2010
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung