Zur Ausgabe
Artikel 57 / 65
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Kate Winslet Willkommen im 21. Jahrhundert

aus DER SPIEGEL 19/2021
Foto:

Matt Crossick / Empics / picture alliance

Die Bandbreite ihrer künstlerischen Möglichkeiten ist groß, doch im Werk der britischen Schauspielerin Kate Winslet, 46, zeigte sich eine Tendenz: Von »Sinn und Sinnlichkeit« über »Titanic« bis zu »Der Vorleser« – ihre Rollen waren häufig in der Vergangenheit angesiedelt. Das ist bei einer neuen Krimiserie, die auf HBO ausgestrahlt wird, anders. In »Mare of Easttown« spielt Winslet die Polizistin Mare Sheehan in der fiktiven Kleinstadt Easttown, Pennsylvania, ein Paradebeispiel für die US-amerikanische Provinz des 21. Jahrhunderts. Der Ort ist so trostlos wie die Ermittlerin erschöpft und ruppig. Winslet fiel es dennoch leichter, sich mit der Polizistin zu identifizieren als mit anderen, früheren Rollen: »Ich lebe nicht wie diese Leute damals, ich lebe viel eher wie Mare Sheehan«, sagte Winslet der Filmwebsite IndieWire. Winslet feiert außerdem eine Premiere: als Produzentin. Eine ihrer ersten Amtshandlungen? Sie habe dafür gesorgt, dass am Set alle Darsteller und Darstellerinnen gleich große Wohnwagen als Aufenthaltsräume bekommen. Das ist nicht selbstverständlich. Als Oscarpreisträgerin werde sie beim Dreh oft bevorzugt behandelt, sagte Winslet, das habe ihr aber noch nie gefallen: »Ich glaube nicht an Hierarchien. Besonders nicht unter Schauspielern. Und außerdem kann dabei eine Menge Geld verschwendet werden.«

KS
Zur Ausgabe
Artikel 57 / 65
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.