Fotostrecke

Ashley Graham: Propere Karriere

Foto: VALERIE MACON/ AFP

XXL-Model Ashley Graham wollte früher dünner sein

XXL-Model Ashley Graham gilt als Vorbild für kurvige Frauen. Stets betont die 28-Jährige, wie stolz sie auf ihren Körper sei. Das war aber offenbar nicht immer so.

Ashley Graham hat als XXL-Model Karriere gemacht. Und stets betont die 28-Jährige, sie fühle sich wohl mit ihren Kurven. Auch anderen Frauen, die nicht Gardemaße à la Heidi Klum haben, spricht sie regelmäßig Mut zu. Vor einiger Zeit sagte Graham, niemand solle andere bestimmen lassen, wie der eigene Körper auszusehen habe.

In einem Interview mit der britischen "Vogue"  räumt Graham nun ein, dass sie nicht immer mit ihren Pfunden so einverstanden war wie heute. "Wünsche ich mir manchmal, dünner zu sein? Mein Gott, in den alten Zeiten, natürlich habe ich mir das damals gewünscht." Inzwischen aber glaube sie, sich untreu zu werden, wenn sie abnehme.

Empfohlener externer Inhalt
An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt und von der Redaktion empfohlen wird. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.
Externer Inhalt

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Vieles von dem, was sie heute in der Öffentlichkeit darstelle, sei mit ihrer Konfektionsgröße verbunden. "Und ich bin so glücklich damit, wer ich bin."

Graham sprach in der "Vogue" auch über Verletzungen während ihrer Karriere. "Seit zehn Jahren wird mir gesagt, ich sei ein Model für den Katalog, nicht für ein Cover." Nun habe sie - "Boom, Boom, Boom" - innerhalb eines Jahres fünf Titel namhafter Zeitschriften geziert.

Was ihr gar nicht passt, ist die Bezeichnung "Plus Size Model". Das sei "spalterisch".

sms
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.
Merkliste
Speichern Sie Ihre Lieblingsartikel in der persönlichen Merkliste, um sie später zu lesen und einfach wiederzufinden.
Jetzt anmelden
Sie haben noch kein SPIEGEL-Konto? Jetzt registrieren