Liebe Julia Roberts ist "trunken vor Glück"

Viele Beziehungen scheiterten. Nun ist Julia Roberts mit Benjamin Bratt überglücklich. Ein erwarteter Oscar-Gewinn kann das kaum noch toppen.


"Pretty Woman" Julia Roberts
DPA

"Pretty Woman" Julia Roberts

London - Die US-Filmschauspielerin und Oscar-Anwärterin Julia Roberts ist durch die Liebe zu ihrem Schauspieler-Kollegen Benjamin Bratt "trunken vor Glück". Sie und Bratt seien geradezu "ekstatisch glücklich", sagte Roberts in einem Interview mit der britischen Boulevard-Zeitung "The Mirror". Sie sei so froh wie nie zuvor in ihrem Leben.

Wie ein Schlag mit einem Baseball-Schläger

Wie die 33-Jährige berichtete, hat ein gemeinsamer Freund die beiden einander vor vier Jahren vorgestellt. Die Begegnung sei für sie wie ein Schlag mit einem Baseball-Schläger gewesen, sagte Roberts. Über Heiratspläne oder die Gründung einer Familie äußerte sie sich indes zurückhaltend. Sie plane die Zukunft nicht, sondern lebe im hier und jetzt, sagte sie - außerdem schätze sie ihre schlanke Taille.

Roberts hat in der Vergangenheit immer wieder mit ihren gescheiterten Beziehungen Schlagzeilen gemacht. Unter anderem war sie mit dem Country-Sänger Lyle Lovett und mit Kollegen wie Kiefer Sutherland oder Liam Neeson liiert.

Roberts ist mit rund 20 Millionen Dollar pro Film die weltweit am besten bezahlte Schauspielerin. Bekannt wurde sie als Prostituierte Vivian in "Pretty Woman". Weitere Erfolge verbuchte sie beispielsweise mit "Notting Hill" an der Seite von Hugh Grant oder mit dem Film "Erin Brockovich", für den sie im Januar mit dem Golden Globe als beste Schauspielerin ausgezeichnet wurde.



© SPIEGEL ONLINE 2001
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.