Liebelei Affleck soll J. Lo den Laufpass gegeben haben

Neues Kapitel in der unendlichen Geschichte zwischen Latino-Star Jennifer Lopez und ihrem Verlobten, dem Hollywood-Beau Ben Affleck: Das schillernde Paar soll sich getrennt haben; die Diva sei am Boden zerstört, heißt es.


Lopez, Affleck: Das Aufgebot war angeblich bestellt, dann platzte die Party
AP

Lopez, Affleck: Das Aufgebot war angeblich bestellt, dann platzte die Party

Los Angeles - Nur wenige Tage nachdem die Hochzeit - angeblich wegen des Medienrummels - verschoben wurde, gibt es nun Meldungen, wonach der Schauspieler die Sängerin verlassen haben soll. Die US-Zeitschrift "People" berichtet unter Berufung auf Menschen, die dem US-Traumpaar angeblich nahe stehen, Affleck habe die Hochzeitspläne noch einmal überdacht. Jennifer Lopez sei am Boden zerstört und in Tränen aufgelöst. Allerdings schränkte das Blatt ein, es sei unklar, ob die Trennung endgültig sei.

Für Lopez wäre es die dritte Ehe
REUTERS

Für Lopez wäre es die dritte Ehe

Der Sprecher der Schauspielerin und Sängerin, Dan Klores, sagte dem Blatt, er glaube, die beiden seien noch zusammen, aber er habe seit mehreren Tagen nicht mehr mit Lopez gesprochen.

Journalisten hatten zuvor nicht ausgeschlossen, dass die Erklärung, die Hochzeit zu verschieben, ein Trick sein könnte, um die Öffentlichkeit fern zu halten. Die Trauung war unbestätigten Berichten zufolge für Sonntag, 14. September, in der Nähe von Santa Barbara in Kalifornien geplant.

Lopez und Affleck haben sich bei den Dreharbeiten zum Film "Gigli" kennen gelernt. Damals war die Schauspielerin noch mit dem Tänzer Cris Judd verheiratet; seit Januar dieses Jahres ist sie geschieden.



© SPIEGEL ONLINE 2003
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.