SPIEGEL ONLINE

SPIEGEL ONLINE

02. Juli 2003, 16:39 Uhr

Liebes-Kahn

Verena kämpft um ihren Olli

Während des Sardinien-Urlaubs sah es so aus, als ob Nationaltorhüter Oliver Kahn seine Geliebte Verena K. abgespeist habe, als Frau Simone und die Kinder zu ihm stießen. Jetzt behauptet Verena, ihre Beziehung zu Kahn sei noch intakt.

Kahn beim Seitensprung
DDP

Kahn beim Seitensprung

München - Verena K. schwärmt noch immer von Kahn. "Olli ist ein wunderbarer Mensch. Es läuft gut mit uns", sagte die 21-Jährige der "Bunten". Von Trennung offenbar keine Spur. Darstellungen, sie habe die Jacht des Bayern-Torhüters im Streit verlassen, wies sie zurück. "Wegen Streit bin ich garantiert nicht abgereist, sondern weil mein Flugzeug gegangen ist", wird Verena K. zitiert.

Sie sei keineswegs uneingeladen in Kahns Urlaubsdomizil aufgekreuzt. "Natürlich war ich von Olli eingeladen", gibt Verena zu Protokoll. Es sei "von Anfang an" geplant gewesen, dass sie von Montag bis Freitag an Bord sei und ab Samstag Simone, 33, mit den Kindern.

Die "Bild"-Zeitung hatte berichtet, Kahn und Verena K. seien zusammen im Urlaub gewesen, und kurz nach der Abreise der 21-Jährigen zeigte sich der Torhüter einträchtig mit seiner Frau Simone am Strand von Sardinien.

Spekulationen darüber, sie wolle aus Rache ein Buch über Kahn schreiben, bezeichnete Verena K. als "sehr lustig". "Wenn es ein Buch geben würde, dann würde ich es mit Olli zusammen schreiben, plus Erklärungsheft, weil unser ganzes Ding von Anfang an missverstanden wurde."

URL:

Verwandte Artikel:


© SPIEGEL ONLINE 2003
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung