Krater in Hessen Das Rätsel von Limburg

Zehn Meter Durchmesser, vier Meter tief: In Hessen hat offenbar eine Explosion einen Krater hinterlassen. Anwohner spürten ein Beben - und die Polizei rätselt, was da hochgegangen ist.

Luftaufnahme des Kraters in Limburg-Ahlbach
DPA

Luftaufnahme des Kraters in Limburg-Ahlbach


Ein Krater auf einem Feld in Hessen beschäftigt die Polizei. Laut einer Pressemitteilung bemerkten Bewohner in Limburg-Ahlbach in der Nacht zum Sonntag einen lauten Knall und ein Beben.

Sonntagnachmittag meldeten Zeugen schließlich den Krater. Er habe einen Durchmesser von zehn Metern und sei vier Meter tief, schreibt die Polizei.

Ersten Berichten zufolge soll eine Weltkriegsbombe detoniert sein. Das ist jedoch nicht gesichert: Es gebe keine Hinweise auf einen Blindgänger, teilten die Beamten mit. Ein Kampfmittelräumdienst werde den Krater untersuchen.

jpz

Mehr zum Thema


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.