Zur Ausgabe
Artikel 61 / 71
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Lizzo Tanz gegen den Hass

aus DER SPIEGEL 34/2021
Foto:

James Macari

Mit einem erneuten Shitstorm muss Popstar Lizzo, 33, gerechnet haben, als sie vergangene Woche ihren Song »Rumors« veröffentlichte. Im Video tanzen übergewichtige Frauen in goldglänzenden Roben. Laut Lizzo ist es ein Song gegen die Hater. Hass gegen Übergewichtige und dunkelhäutige Menschen ist Lizzos Lebensthema, aber mittlerweile auch ihr Markenzeichen: Während viele beleibte Menschen still unter dem Spott leiden, ist Lizzo durch ihren lauten Kampf für Akzeptanz und Body Positivity groß geworden. Auf das offensive »Rumors« folgte allerdings so viel fettphobischer Hass, dass sie dann doch in Tränen ausbrach. »Meistens ist es mir egal«, sagt sie in einem Instagram-Video. »Aber ich glaube, wenn ich viel arbeite, sinkt meine Toleranz, meine Geduld geht zurück, ich werde sensibler.« Auf systemischer Ebene habe sich eben wenig geändert. Zwar würden in Werbung und Medien nun öfter dunkelhäutige und übergewichtige Frauen gezeigt. »Es gibt jetzt schwarze Plus-Size-Frauen bei den Grammys.« Aber im Krankenhaus würden sie immer noch schlechter behandelt als andere Menschen.

Aus: DER SPIEGEL 34/2021

Die unheimliche Macht

Die letzten westlichen Soldaten hatten Afghanistan noch nicht verlassen, da überrollten die Taliban bereits das Land. Nun herrschen sie in Kabul, Tausende Menschen versuchen verzweifelt zu fliehen. In Berlin hat unterdessen die Suche nach Verantwortlichen für das Desaster begonnen: Warum warnten die Geheimdienste nicht?

Lesen Sie unsere Titelgeschichte, weitere Hintergründe und Analysen im digitalen SPIEGEL.

Zur Ausgabe
cpa
Zur Ausgabe
Artikel 61 / 71
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.