Lolo Ferrari Rätselhafter Tod des Busenwunders

Die französische Busenkönigin Lolo Ferrari ist am Sonntag in ihrem Haus tot aufgefunden worden. Sie war wegen ihrer üppigen Oberweite bekannt, die nach 22 Operationen einen Umfang von 130 Zentimetern hatte.


Hasste alles, was natürlich ist: Lolo Ferrari
DPA

Hasste alles, was natürlich ist: Lolo Ferrari

Grasse - Die Todesursache der französischen Schauspielerin war am Montag noch immer nicht ganz geklärt. Die Mediziner gingen weiterhin von einem natürlichen Tod aus. Eine Autopsie des Leichnams der 30-Jährigen hatte noch keine Ergebnisse gebracht. Ferrari war am Sonntag von ihrem Ehemann tot in ihrem Haus in der Nähe der südfranzösischen Stadt Grasse aufgefunden worden.

Lolo Ferrari, mit bürgerlichem Namen Eve Valois, hat in mehreren Filmen mitgewirkt, darunter auch einigen pornografischen Streifen. Sie betätigte sich aber auch als Unterhalterin und Sängerin in Revuetheatern und als Showgirl in Diskotheken. Eines ihrer Lieder hatte den Titel "Airbag Generation".

Auch in Großbritannien, Deutschland und in anderen europäischen Ländern war Ferrari bekannt, vor allem durch ihre Fernsehauftritte. Noch in der Woche vor ihrem Tod sei sie "bei bester Gesundheit" bei ihrem letzten Auftritt in einer Pariser Diskothek gesehen worden, berichteten die französischen Medien.

Sie sang "Airbag Generation"
AP

Sie sang "Airbag Generation"

Ihre enorme Busengröße war ihr Kapital. Dafür unterzog sich Ferrari rund 22 Schönheitsoperationen und plastischen Eingriffen. In der Boulevardzeitung "France Soir" hieß es, Ferrari sei nie mit dem Flugzeug gereist, um "ein Platzen ihrer Brustprothesen zu vermeiden". 1995 wurde sie zur Europäischen Miss Busenkönigin gewählt.

Sie selbst hätte ihren Brustumfang trotz gesundheitlicher Risiken gerne noch auf 140 Zentimeter erweitern lassen. Auch so wog eine ihrer fußballgroßen Brüste bereits drei Kilo. "Alles, was natürlich ist, kann ich nicht ertragen", zitierte "France Soir" die künstlich Blondierte, die auch ihre Lippen vergrößern ließ.



© SPIEGEL ONLINE 2000
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.