Rechtsextreme Demos in London Kampf um die Statuen

Rechtsextreme und Hooligans gehen in London auf die Straßen, um Denkmäler zu "verteidigen". Der Versuch, die Kolonialgeschichte aufzuarbeiten, ist für sie ein Angriff auf ihre Heiligtümer.
Kriegsdenkmal Kenotaph in London: Rechtsextreme Gruppen, Kriegsveteranen, Hooligans

Kriegsdenkmal Kenotaph in London: Rechtsextreme Gruppen, Kriegsveteranen, Hooligans

Foto: Dan Kitwood/ Getty Images
Icon: Spiegel
DER SPIEGEL
Die Churchill-Statue war von Demonstranten mit dem Schriftzug "war ein Rassist" versehen worden und ist inzwischen von einem Bretterverschlag umgeben

Die Churchill-Statue war von Demonstranten mit dem Schriftzug "war ein Rassist" versehen worden und ist inzwischen von einem Bretterverschlag umgeben

Foto: ISABEL INFANTES/ AFP
Mehr lesen über