Eurojackpot Rheinland-Pfälzer gewinnt 50 Millionen Euro im Lotto

In Helsinki sind die Zahlen für den Eurojackpot gezogen worden. Gleich mehrere Deutsche haben Grund zur Freude - für einen gibt es sogar einen Rekordgewinn.

Werbung für Eurojackpot
obs/Lotterie-Treuhandgesellschaft mbH Hessen/Marcus Kaufhold für LOTTO Hessen

Werbung für Eurojackpot


Ein Spieler aus Rheinland-Pfalz hat bei der jüngsten Ziehung des Eurojackpots den Hauptgewinn von 50,3 Millionen Euro gewonnen. Dies sei der höchste Lotteriegewinn, der je in Rheinland-Pfalz erzielt wurde, teilte Westlotto mit.

In Helsinki seien die Gewinnzahlen 3, 11, 13, 15 und 23 sowie die beiden Eurozahlen 1 und 9 gezogen worden. In den vergangenen sechs Wochen war der Jackpot demnach auf etwa 50 Millionen Euro angewachsen. 228.137 Euro gingen zweimal nach Bayern, einmal nach Nordrhein-Westfalen sowie zweimal jeweils nach Dänemark und Finnland.

Bei der nächsten Ziehung am kommenden Freitag stehe der Eurojackpot nun wieder bei seinem Sockelbetrag von 10 Millionen Euro, teilte Westlotto weiter mit.

Beim Eurojackpot liegt die Gewinnwahrscheinlichkeit für den Hauptgewinn bei 1 zu 95 Millionen. Für den Jackpot müssen 5 aus 50 sowie 2 aus 10 Zahlen richtig getippt werden. Die Chance für sechs Richtige plus Superzahl im klassischen "6 aus 49" ist noch geringer - sie liegt bei 1 zu 140 Millionen.

Teilnehmen könnten beim Eurojackpot nach Angaben der Veranstalter theoretisch rund 269 Millionen Spieler in 17 Nationen - vorausgesetzt sie sind mindestens 18, in manchen Ländern 21 Jahre alt.

asa/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.