Flughafen Hamburg Arbeiter stirbt auf Lufthansa-Werft

Auf der Lufthansa-Werft am Flughafen Hamburg kam es zu einem tödlichen Arbeitsunfall. Ein 53-Jähriger wurde von einem Hangartor eingeklemmt und erlag seinen schweren Verletzungen.
Lufthansa-Flugzeuge am Flughafen Hamburg (Archiv)

Lufthansa-Flugzeuge am Flughafen Hamburg (Archiv)

Foto: Daniel Reinhardt/ dpa

Auf der Werft der Fluglinie Lufthansa am Hamburger Airport hat es einen tödlichen Arbeitsunfall gegeben. Ein Mitarbeiter sei von einem Hangartor eingeklemmt worden, teilte die Polizei mit. Der 53 Jahre alte Mann habe am Freitagabend ein Tor öffnen wollen, um ein Flugzeug aus der Halle 6 zu bringen, und sei dann mit dem Kopf dazwischengeraten.

Zwischen dem Tor und einem festen Element der Halle klemmte der 53-Jährige den Angaben zufolge fest und konnte sich nicht mehr befreien. Der Mann verletzte sich laut Polizei so schwer, dass der Notarzt an Ort und Stelle nur noch den Tod feststellen konnte.

Ein Fremdverschulden sei zunächst auszuschließen, sagte die Polizei. Weitere Ermittlungen zu der Unfallursache laufen. Zuvor hatte die »Bild«-Zeitung über den Tod des Mannes berichtet.

rai/dpa
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.