Mädchenmord Polizei nimmt 14-Jährigen fest

Nun ist es traurige Gewissheit: Bei der in Annaberg-Buchholz gefundenen Mädchenleiche handelt es sich um die seit Tagen vermisste 13-jährige Jennifer aus Wiesenbad. Ein Jugendlicher soll sie wegen einer Belanglosigkeit getötet haben.


Annaberg/Dresden - Die Staatsanwaltschaft Chemnitz hat heute erklärt, dass das Kind vermutlich Opfer eines Gewaltverbrechens wurde. Die Polizei habe einen 14-Jährigen als Tatverdächtigen festgenommen. "Die Tragik ist, dass der mutmaßliche Täter selbst fast noch ein Kind ist", sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft.

In einer ersten Vernehmung habe er zugegeben, Jennifer nach einem Streit geschlagen und so lange auf sie eingewirkt zu haben, "bis sie nicht mehr zappelte", sagte Oberstaatsanwalt Siegfried Rümmler. Nach bisherigen Ermittlungen tötete er das Mädchen, nachdem beide wegen eines MP3-Players in Streit geraten waren. Eine Sexualstraftat schlossen die Ermittler aus.

Die 13-jährige Jennifer war am Samstag bei ihrer Großmutter in Annaberg zu Besuch und dort vom Spielen nicht zurückgekommen. Die Ermittler fanden die Leiche gestern Nachmittag bei der Suche auf einer Industriebrache in Annaberg.

str/ddp/reuters



© SPIEGEL ONLINE 2006
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.