Mahlzeit "Französische Gänseleberpastete" entpuppte sich als Hundefutter

In Israel hat die Polizei 80.000 Dosen Hundefutter beschlagnahmt, das als Delikatesse in den Handel gelangen sollte. Die Konserven waren als französische Gänseleberpastete ausgezeichnet worden.


Tel Aviv - Bei den aus Bulgarien importierten Dosen seien die Aufkleber "Hühnchen für Hunde" durch "Heimische Geflügelleberpastete" aus Frankreich und "Pate foie gras" ersetzt worden, berichtete die Tageszeitung "Haaretz" aus der Hafenstadt Aschkalon.

Der Importeur habe auch die Bestätigung gefälscht, wonach die Nahrung koscher sei. Das Gesundheitsministerium warnte vor dem Verzehr der Konserven. Es prüfe noch, ob das Hundefutter bereits in den Lebensmittelhandel gekommen ist.



© SPIEGEL ONLINE 2004
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.