Mailänder Mode-Bilder Mut zum Muster

Gute Nachricht für das weibliche Geschlecht: Die großen Modehäuser, die derzeit in Mailand die Herrenmode für den kommenden Winter vorstellen, präsentieren Kleidung, die auch Frauen tragen können. Zum Ausgleich dürfen sich mutige Männer dafür auch etwas femininer zeigen - im Schottenrock.


Mailand - Zum Beweis, dass ihre Mode für beide Geschlechter kleidsam ist, hatte beispielsweise das Modehaus Dolce&Gabbana gleich zwei weibliche Topmodels für die Präsentation ihrer Herrenkonfektion engagiert. Naomi Campell und Eva Herzegova zeigten in Nadelstreifenanzüge oder groben Strickjacken eine perfekte Figur.

Mut zum Muster: Der Entwurf von Donatella Versace zeigt - Versace-typisch - großflächige Muster. Kombiniert wird das Hemd mit einem noch heftiger gemusterten Schlips und einer schlichten Wollmütze. Donatella Versace trat nach der Präsentation ihrer Herrenmode selbst auf den Laufsteg: Knallenges Shirt mit passender Hose, die an der Seite raffinierte Einblicke gewährt. Nicht sehr figurbetont ist das Modell von Vivienne Westwood. Doch auch in der übergroßen Nadelstreifen-Latzhose würden überflüssige Pfunde auffallen. Es sei denn, man versteckt sie unter dem Cape aus Filz.
Vivienne Westwood schuf für die Herren in der kommenden Herbst- und Wintersaison eine Kombination aus traditioneller britische Mode und flippigen Ideen. Nein, das Modell stammt nicht aus Bayern, auch wenn die freien Knie und die Farben des Pullovers vielleicht daran erinnern. Vivienne Westwood verpasste dem Model einen Schottenrock, dazu auffällige Rautensocken, den grob gemusterten Pullover und rote Stiefelchen. Naomi Campbell - fast - ganz männlich: Das britische Supermodel präsentiert bei den Modenschauen einen Herrenanzug im Dandy-Look von Dolce&Gabbana.
Derb und sexy ist die Herren-Mode, die Eva Herzigova für das Modehaus Dolce&Gabbana präsentiert: Grobe Norweger-Strickjacke über einem transparenten Hemd, kombiniert mit einer dunklen Breitcord-Hose. Dunkle, wadenlange Mäntel sieht das Modelabel Versace für den Herbst und Winter 2002 vor. Mit dickem Schal und grob gestrickter Wollweste wird es dem Mann im kommenden Winter bestimmt nicht kalt (Dolce&Gabbana).


Klicken Sie einfach auf ein Bild, um zur Großansicht zu gelangen!

Trotzdem brauchen sich Männer wohl keine Sorgen machen, dass die Frauen ihren Kleiderschrank ständig ausräumen - denn viele Designer wie etwa Donatella Versace oder Vivienne Westwood zeigen teils extreme Stilbrüche: klassische Eleganz kombiniert mit sportlichen Elementen und groben Strickwaren.

Noch bis zum Donnerstag werden in Mailand die Modetrends für Herren präsentiert.



© SPIEGEL ONLINE 2002
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.