Wenn Männer über das Äußere von Angela Merkel diskutieren

Von Katharina Hölter
ARCHIV - Frauenministerin Manuela Schwesig (SPD) äußert sich am 11.01.2017 bei einer Pressekonferenz in Berlin zum Gesetzentwurf für mehr Lohngerechtigkeit zwischen Frauen und Männern. (zu dpa Schwesig will mehr Lohngerechtigkeit in der Filmbranche vom 14.02.2017) Foto: Bernd von Jutrczenka/dpa +++(c) dpa - Bildfunk+++ | Verwendung weltweit
ARCHIV - Frauenministerin Manuela Schwesig (SPD) äußert sich am 11.01.2017 bei einer Pressekonferenz in Berlin zum Gesetzentwurf für mehr Lohngerechtigkeit zwischen Frauen und Männern. (zu dpa Schwesig will mehr Lohngerechtigkeit in der Filmbranche vom 14.02.2017) Foto: Bernd von Jutrczenka/dpa +++(c) dpa - Bildfunk+++ | Verwendung weltweit Foto: dpa/ Bernd von Jutrczenka
Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) gestikuliert am 15.02.2017 in Berlin zu Beginn der Sitzung des Bundeskabinetts im Bundeskanzleramt. Das Rentenüberleitungs-Abschlussgesetz von Bundesarbeitsministerin Nahles (SPD) soll dort beschlossen werden soll. Foto: Kay Nietfeld/dpa +++(c) dpa - Bildfunk+++ | Verwendung weltweit
Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) gestikuliert am 15.02.2017 in Berlin zu Beginn der Sitzung des Bundeskabinetts im Bundeskanzleramt. Das Rentenüberleitungs-Abschlussgesetz von Bundesarbeitsministerin Nahles (SPD) soll dort beschlossen werden soll. Foto: Kay Nietfeld/dpa +++(c) dpa - Bildfunk+++ | Verwendung weltweit Foto: dpa/ Kay Nietfeld
Mehr lesen über