Ratte durchbeißt Kabel und legt ein ganzes Rathaus lahm

Heldin des Tages
Von Selma Zoronjić
Foto: dpa/Arno Burgi

Dieser Beitrag wurde am 18.12.2018 auf bento.de veröffentlicht.

Ob in New York oder in der Stuttgarter Universitätsbibliothek – Ratten haben 2018 zu ihrem Jahr gemacht. In New York sind sie mittlerweile so groß, dass sogar Katzen Angst vor ihnen haben, in Stuttgart haben sie fast 8000 Bücher mit Kot verseucht und zerstört.

Jetzt hat es eine andere Stadt getroffen: Marl

Am Wochenende sorgte eine Ratte für einen Kurzschluss inklusive Kabelbrand im Rathaus der nordrhein-westfälischen Stadt Marl. Das Vorgehen der Ratte – spektakulär. Wie die "Marler Zeitung " berichtet, kletterte die Ratte im Keller in einen Stromkasten, nagte einen Kabelbaum an und sorgte so für den Kurzschluss, der das gesamte Rathaus lahmlegte und für einen Feuerwehreinsatz sorgte. 

Es war aber ein kurzer Einsatz.

Nachdem der Keller kurz durchgelüftet wurde, rückten die Einsatzkräfte wieder ab. Die gute Nachricht für alle Beschäftigten: Da der angerichtete Schaden nicht sofort behoben werden konnte, musste das Rathaus am Montag geschlossen bleiben. Die schlechte Nachricht: Die Ratte überlebte den Kurzschluss nicht. 

Empfohlener externer Inhalt
An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von GIPHY, der den Artikel ergänzt und von der Redaktion empfohlen wird. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.
Externer Inhalt

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Mit Material von dpa

Mehr lesen über Verwandte Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.