Massenevakuierung 30.000 Menschen müssen Pirna und Heidenau verlassen

In Sachsen lief am Donnerstagabend die erste Massenevakuierung wegen der Hochwasserkatastrophe an. Rund 30.000 Einwohner von Pirna und Heidenau sollten ihre Häuser verlassen.
In der Elbstadt Pirna steht das Wasser zwei Meter hoch

In der Elbstadt Pirna steht das Wasser zwei Meter hoch

Foto: DDP
Leichte Entspannung in Regensburg: Der Donau-Pegel fiel am Donnerstagvormittag auf 5,87 Meter gegenüber 6,60 Meter am Vortag

Leichte Entspannung in Regensburg: Der Donau-Pegel fiel am Donnerstagvormittag auf 5,87 Meter gegenüber 6,60 Meter am Vortag

Foto: AP
In Prag musste Anwohner und Tiere evakuiert werden - die Retter kamen im Taucheranzug

In Prag musste Anwohner und Tiere evakuiert werden - die Retter kamen im Taucheranzug

Foto: AP
Pause in Regensburg: Der Damm hat gehalten

Pause in Regensburg: Der Damm hat gehalten

Foto: AP
Mit Rettungshelikoptern wurden Intensivpatienten aus Dresden ausgeflogen

Mit Rettungshelikoptern wurden Intensivpatienten aus Dresden ausgeflogen

Foto: DPA
Rentnerin in Meißen: Evakuierung per Schlauchboot

Rentnerin in Meißen: Evakuierung per Schlauchboot

Foto: AP
In Oberösterreich - wie hier bei Bad Mühllacken - werden nach dem Abfluss des Wassers die Schäden deutlich

In Oberösterreich - wie hier bei Bad Mühllacken - werden nach dem Abfluss des Wassers die Schäden deutlich

Foto: AP
Eimerweise schöpfen die Helfer in Dresden das Wasser aus den Gebäuden - doch die zweite Welle kommt bestimmt

Eimerweise schöpfen die Helfer in Dresden das Wasser aus den Gebäuden - doch die zweite Welle kommt bestimmt

Foto: DPA
Noch immer steht das Wasser am Donauufer bei Regensburg meterhoch, doch immerhin, die Pegel sinken

Noch immer steht das Wasser am Donauufer bei Regensburg meterhoch, doch immerhin, die Pegel sinken

Foto: AP
Bis zum Bauch steht das Wasser in der Dresdner Friedrichsstadt

Bis zum Bauch steht das Wasser in der Dresdner Friedrichsstadt

Foto: DPA
Mit hunderttausenden Sandsäcke versuchen Helfer die historischen Gebäude in Dresden zu schützen

Mit hunderttausenden Sandsäcke versuchen Helfer die historischen Gebäude in Dresden zu schützen

Foto: AP
Verzweifelte Versuche: In Dresden versuchen die Männer einen Abpumpschlauch zu befestigen

Verzweifelte Versuche: In Dresden versuchen die Männer einen Abpumpschlauch zu befestigen

Foto: DPA
Mehr lesen über
Verwandte Artikel