Nach Ölkatastrophe Reederei sagt Mauritius Millionenhilfe zu

Der Frachter "Wakashio" war vor der Küste des Inselstaats havariert, tausend Tonnen Öl in eine Lagune geströmt. Jetzt hat die Reederei Finanzhilfen zugesagt, die die Umweltkatastrophe lindern sollen.
Das Unglücksschiff "Wakashio" (Archivbild vom 9. August)

Das Unglücksschiff "Wakashio" (Archivbild vom 9. August)

Foto: Gwendoline Defente/ AP
jpz/dpa/Reuters
Mehr lesen über
Verwandte Artikel