Umweltkatastrophe Teil von havariertem Frachter vor Mauritius versenkt

Mehr als 1000 Tonnen Öl sind vor Mauritius ins Meer gelaufen, weil der Frachter "Wakashio" ein Riff gerammt hat. Das Wrack brach entzwei. Der größere Teil wurde nun im Wasser versenkt.
Das Unglücksschiff "Wakashio" in einer Satellitenaufnahme

Das Unglücksschiff "Wakashio" in einer Satellitenaufnahme

Foto: HANDOUT / AFP
Die "Wakashio" zerbricht
Foto: AFP
Fotostrecke

Die "Wakashio" zerbricht

kfr/dpa