Medienbericht Leichnam Haiders eingeäschert

Einen Monat nach dem Unfalltod Jörg Haiders ist sein Leichnam eingeäschert worden. Das berichtet die Tageszeitung "Österreich". Der rechtsgerichtete Politiker war unter Alkoholeinfluss und mit überhöhter Geschwindigkeit unterwegs gewesen, als er die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor.


Klagenfurt - Die Urne mit der Asche Haiders wurde laut Informationen der Zeitung "Österreich" in das Bärental in Kärnten, dem Wohnsitz seiner Familie, gebracht. Dort solle die Beisetzung im engsten Familienkreis erfolgen.

Die Einäscherung hatte sich Berichten zufolge unter anderem wegen ungeklärter Fragen im Zusammenhang mit Haiders schwerem Verkehrsunfall am 11. Oktober verzögert.

Österreichische Medien und Anhänger des Rechtspopulisten hatten unter anderem den Verdacht geäußert, dass der tödliche Verkehrsunfall nicht allein auf den alkoholisierten Zustand Haiders und die deutlich überhöhte Geschwindigkeit zurückzuführen sei. Auch über eine mögliche zweite Autopsie war berichtet worden.

pad/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2008
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.