Julian Brandt verteidigt als erster Nationalspieler Mesut Özil

Drei Antworten zu Brandt – und zum Schweigen der anderen Spieler.
Von Steffen Lüdke
Foto: dpa/Christian Charisius
Nur auf ihn einzudreschen, ist einfach falsch.

Julian Brandt

ARCHIV - 13.05.2018, Großbritannien, London. Recep Tayyip Erdogan, Staatspräsident der Türkei, hält zusammen mit Mesut Özil, deutscher Fußball-Nationalspieler und Spieler beim englischen Premier League Verein FC Arsenal, ein Trikot von Özil. Erdogan hielt sich zu einem Besuch in London auf. (zu dpa "Özil: Würde Bild mit Präsident Erdogan wieder machen" vom 22.07.2018) Foto: Uncredited/Pool Presdential Press Service/AP/dpa +++ dpa-Bildfunk +++ |
ARCHIV - 13.05.2018, Großbritannien, London. Recep Tayyip Erdogan, Staatspräsident der Türkei, hält zusammen mit Mesut Özil, deutscher Fußball-Nationalspieler und Spieler beim englischen Premier League Verein FC Arsenal, ein Trikot von Özil. Erdogan hielt sich zu einem Besuch in London auf. (zu dpa "Özil: Würde Bild mit Präsident Erdogan wieder machen" vom 22.07.2018) Foto: Uncredited/Pool Presdential Press Service/AP/dpa +++ dpa-Bildfunk +++ | Foto: dpa/Uncredited/Pool Presdential Press Service/AP
Icon: Spiegel
This music requires a license for use. Please contact your local office for assistance.
Mehr lesen über