Nordrhein-Westfalen Unfall nach mutmaßlichem Fahrerwechsel vor Polizeikontrolle

Drei Menschen sind bei einem offenbar missglückten Fahrerwechsel während der Fahrt teils schwer verletzt worden. Ihr Auto kollidierte mit einem anderen Wagen.

Carsten Rehder/ DPA

Bei einem mutmaßlichen Fahrerwechsel während der Fahrt sind drei Menschen teils schwer verletzt worden. Wie die Polizei mitteilte, versuchte das Trio, mit dem Auto in Methler nahe Unna einer Kontrolle zu entkommen.

Währenddessen prallte es gegen ein parkendes Fahrzeug. Zuvor konnte laut den Beamten beobachtet werden, "wie offenbar während der Fahrt ein Fahrerwechsel versucht wurde".

Der 18-jährige Fahrer sei nicht im Besitz eines Führerscheins gewesen. Die Polizei hatte den Wagen am Mittwoch eigentlich nur wegen eingeschalteter Nebelschlussleuchten kontrollieren wollen.

sen/dpa

Mehr zum Thema


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.