Michelles Liebesleben Sechs Wochen mit Riewa ohne Sex

Sie müsse doch einen Mann erst mal prüfen, bevor sie mit ihm ins Bett steige, erzählt Michelle. Jens Riewa offenbar bestand die Prüfung nicht. Mit einem Klatschblatt hat die Schlagersängerin jetzt über weitere Einzelheiten ihres Affärchens mit Jens Riewa geplaudert.

München - "Wir waren sechs Wochen irgendwie zusammen, aber da steigt man doch nicht gleich mit jemandem ins Bett", sagte die 30-Jährige der Illustrierten "Bunte". Sie müsse einen Mann erst einmal prüfen, ob er das Leben an der Seite ihrer beiden Kinder durchhalte und bereit sei, Verantwortung zu tragen. Außerdem werde eine Frau interessanter, wenn sie nicht gleich in der ersten Nacht "in die Kiste hüpft".

"Tagesschau"-Sprecher Jens Riewa hatte sich zuvor bei seinem Arbeitgeber für öffentliche Äußerungen über seine unglückliche Liebe zu der Schlagersängerin ("Wer Liebe lebt") entschuldigt. Auch Riewa dementierte in Interviews, Sex mit Michelle gehabt zu haben.

Sie sei ihm nicht böse, dass er ihre Bekanntschaft in die Medien getragen habe, erklärte Michelle der "Bunten". Riewa rufe sie "immer an, sagt, dass ihm diese Sache super Leid tut, dass er mich über alles schätzt und gar nicht weiß, ob er das je im Leben wieder gutmachen kann".

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.