Mieser TV-Moderator Diego Maradona blamiert sich

Schon wieder muss sich Fußballlegende Diego Maradona um sein Image sorgen. Zwar macht er gerade keine Schlagzeilen wegen Drogenexzessen und Gewichtsproblemen, dafür kürten Fernsehzuschauer ihn nun zum schlechtesten Moderator des Jahres.


Buenos Aires - An einer entsprechenden Umfrage zwischen April und Mai beteiligten sich im Internet knapp 15.000 Argentinier. 56 Prozent von ihnen erklärten Maradonas Moderation der Show "Die Nacht der Nummer 10" zum verheerendsten TV-Event 2005.

Maradona am Ball: Im Fernsehen macht er keine so gute Figur
AFP

Maradona am Ball: Im Fernsehen macht er keine so gute Figur

Maradona, der früher mit der Nummer 10 als Kapitän der Nationalelf auf dem Platz stand, hatte in seinem jeweils am Montag auf einem Privatkanal ausgestrahlten Programm allerhand Berühmtheiten interviewt, von der brasilianischen Fußballlegende Pelé bis zum kubanischen Staats- und Parteichef Fidel Castro.

Offenbar stellte er sich dabei nicht besonders geschickt an. Vielleicht ein Trost: Fußball spielen geht immer noch. Kürzlich trat er Seite an Seite mit anderen Fußballgrößen wie Lothar Matthäus als "Weltauswahl" gegen ein englisches Promi-Team an. Seine Mannschaft verlor zwar 1:2, aber immerhin erzielte Maradona den Ehrentreffer.

str/AFP


© SPIEGEL ONLINE 2006
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.