Millionenschaden Feuer bei Faschingsfeier im Taunus

Der Sachschaden wird auf mehrere Millionen Euro geschätzt: Am Ende einer Faschingsfeier ist in einem Bürgerhaus im Taunus ein Großbrand ausgebrochen. Die Flammen griffen auch auf ein angrenzendes Wohnhaus im Ort Steinbach über.

Großbrand in Steinbach: Bürgerhaus niedergebrannt, angrenzendes Wohnhaus beschädigt
DPA

Großbrand in Steinbach: Bürgerhaus niedergebrannt, angrenzendes Wohnhaus beschädigt


Bad Homburg - Das Feuer im Steinbacher Bürgerhaus brach laut Polizei gegen 1.30 Uhr aus - am Ende der Feier zur Weiberfastnacht. Das Gebäude in dem Taunusort brannte komplett nieder, verletzt wurde aber niemand, wie die Polizei in Bad Homburg mitteilte. Der Sachschaden wird demnach auf mehrere Millionen Euro geschätzt.

Das Feuer habe sich vom Bühnenbereich des Saals rasch ausgebreitet, so die Polizei. In dem Bürgerhaus befanden sich zu dem Zeitpunkt noch 20 Menschen. Sie konnten sich ins Freie retten.

Die aus dem Dach schlagenden Flammen griffen auch auf ein angrenzendes Wohnhaus über. Die 63 Bewohner des elfstöckigen Gebäudes mussten das Haus umgehend verlassen. Nach gut drei Stunden konnte die Feuerwehr das Feuer löschen. Die Ursache für den Brand ist bislang unklar.

wit/AFP

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.