SPIEGEL ONLINE

SPIEGEL ONLINE

05. April 2016, 12:01 Uhr

Attraktion für Gäste

Wie Mini-Schwein Joy ein Kino rettete

In einer amerikanischen Kleinstadt ist ein Mini-Schwein zum Star eines Kinos avanciert. Auch dank extravaganter Kostüme.

Die Story, die das amerikanische Mini-Schwein Joy zum Star einer amerikanischen Kleinstadt machte, ist durchaus filmreif. Im Jahr 2012 ging ein kleines Kino in Newton, Iowa, in die Insolvenz. Die Stadt zählt etwa 15.000 Einwohner. Zu wenige Besucher wollten dort Filme sehen - und Dawn Bleeker, eine Angestellte, verlor ihren Job.

Doch sie wollte sich nicht mit der Arbeitslosigkeit abfinden - und beschloss kurzerhand, gemeinsam mit ihrem Mann das Kino zu kaufen. Das Paar rüstete mit zahlreichen Helfern den Filmpalast um, so berichtet es die Zeitung "Des Moines Register". Und schon bei der Renovierung war Hausschwein Joy stets mit dabei.

Ein lokaler Radiomoderator erkannte das PR-Potenzial des Schweins - und schlug es als Maskottchen vor. Als das Kino im Herbst 2012 wieder öffnete, stromerte Joy durch die Lobby und schnupperte nach Popcorn.

Inzwischen ist Joy eine lokale Berühmtheit und als Zuschauermagnet unverzichtbar. "Viele Leute kommen ins Kino, um Joy zu sehen, und sie gehen nicht woanders hin", sagt eine Bewohnerin von Newton. Zu Filmpremieren zeigt sich Joy gern verkleidet. Als etwa "Batman vs. Superman" anlief, trat Joy im Batman-Kostüm vor die Gäste.

"Joy ist das, was uns von anderen unterscheidet", sagt Bleeker. Schwein gehabt.

sms

URL:

Verwandte Artikel:

Mehr im Internet


© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung