Fotostrecke

Minneapolis: Dachschaden an Sportarena

Foto: Ann Heisenfelt/ AP

Minneapolis Schneesturm lässt Stadiondach einstürzen

Das Unwetter im Mittleren Westen samt Schneemassen und Windböen war zu viel für das Fiberglas-Dach eines amerikanischen Sportstadions. Der Metrodome in Minneapolis kollabierte - verletzt wurde niemand.

Minneapolis - Ein schwerer Schneesturm hat am Samstag den Mittleren Westen der USA erfasst. Starke Windböen und Frost sorgten für zusätzliche Schwierigkeiten in mehreren Bundesstaaten, Tausende Flüge wurden gestrichen, Autobahnen geschlossen. Und in Minneapolis in Minnesota hat der Blizzard einen teuren Dachschaden verursacht.

Dort sackte das aufblasbare Dach des Metrodomes ineinander, die Fiberglas-Konstruktion der Sportarena wurde stark beschädigt. Es sei nicht genügend Luftdruck auf dem Dach gewesen, um den Schneemassen standzuhalten, sagte ein Sprecher der Verkehrspolizei der Nachrichten-Website CNN.com. Verletzt wurde niemand.

Das Ausmaß des Schadens an dem Stadion mit 64.000 Sitzen war zunächst nicht abzuschätzen. Ein für Montag geplantes Spiel der nordamerikanischen Football-Profiliga NFL zwischen den Minnesota Vikings und den New York Giants wurde deshalb nach Detroit verlegt. Zuvor war die Begegnung bereits um einen Tag auf Montag verschoben worden, weil die Giants wegen der schwierigen Witterungsbedingungen nicht in Minneapolis landen konnten.

In 24 Stunden waren in Minneapolis seit Samstag mehr als 40 Zentimeter Schnee gefallen. Mindestens ein Mensch kam bei den Unwettern im Mittleren Westen ums Leben.

can/dpa/sid/AP
Mehr lesen über