Mircos Beerdigung "Wir sind alle unendlich traurig"

Der ermordete Mirco ist im Kreis seiner Familie, Freunde und Bekannten beigesetzt worden. Bei der Beerdigung sagte Präses Roman Siewert, man stehe verständnislos vor der Tat. Der Zehnjährige sei "nun in Gottes Hand geborgen" und "nicht vergessen".


Grefrath - Zu der Beerdigung auf dem Friedhof in Grefrath kamen nach Angaben des Bundes Freikirchlicher Pfingstgemeinden (BFP) rund 400 Trauergäste. Die Abschiedspredigt hielt Präses Roman Siewert: "Wir sind alle unendlich traurig", sagte er. Man stehe verständnislos vor der Tat.

"Ganz viele Leute, auch Große sind hier. Die haben dich lieb und haben viele Monate wie verrückt nach dir gesucht. Als sie dich gefunden haben, haben sie sehr geweint", sagte Siewert.

Er versuchte, den Angehörigen Trost zu spenden: "Trotz aller Trauer", so Siewert, wüssten die Eltern, dass Mirco nun "in der Hand Gottes geborgen" sei. "Du bist nicht vergessen", sagte der Präses.

Die Familie Mircos hatte vor einer Woche darum gebeten, die Beerdigung nicht zu stören. Die Familie engagiert sich in der freikirchlichen Christengemeinde "Evangeliums-Haus" in Krefeld, die zum BFP gehört.

In der vergangenen Woche hatten 1200 Menschen in einer TrauerfeierAbschied von Mirco genommen. Der Zehnjährige war am 3. September von dem tatverdächtigen Olaf H. verschleppt, offenbar missbraucht und ermordet worden. Suchaktionen mit Polizisten sowie Tauchern, Hubschraubern und Tornados der Bundeswehr blieben erfolglos. Ende Januar wurde Olaf H. festgenommen.

Der geständige Mann hatte die Ermittler zum Tatort und zur Leiche des Kindes geführt. Seitdem sitzt der Familienvater unter anderem wegen Mordverdachts und Verdachts auf sexuellen Missbrauch in Untersuchungshaft. Das Motiv ist derzeit noch unklar: Zunächst hatte der Mann gesagt, er habe den Jungen verschleppt und getötet, um beruflichen Frust abzubauen. Diese Aussage hat sich inzwischen aber als falsch erwiesen.

ulz/dpa/dapd

© SPIEGEL ONLINE 2011
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.