"Miss Germany 2006" Schaulaufen im Nationaltrikot

Sie haben trainiert, verzichtet und ihre Körper gestählt: Harte Monate liegen hinter den 22 jungen Damen, die "Miss Germany 2006" werden wollen. Für wen es sich gelohnt hat, entscheidet eine Promi-Jury - mit Preisrichtern wie Ex-Bundestrainer Berti Vogts und Schönheitschirurg Werner Mang.

Rust - Am Samstag muss jeder Schritt sitzen, wenn die Kandidatinnen im Europa-Park Rust an der Jury vorbeidefilieren. Neben Vogts und Mang sind weitere Prominente unter den Juroren: Rad-Weltmeister Rudi Altig, die ehemalige Deutsche Meisterin in rhythmischer Sportgymnastik, Magdalena Brzeska, die Sänger Bernd Clüver und Johnny Logan sowie die Schauspieler Marc Keller und Tanja Schumann.

Fotostrecke

Miss-Wahl-Training: Posieren unter Palmen

Foto: www.missgermany.de

Nach Angaben der Organisatoren sind die Kandidatinnen zwischen 17 und 23 Jahre alt. Bei der Wahl treten die Siegerinnen der Landeswahlen gegeneinander an und kämpfen nicht nur um die Krone, sondern auch um Preise im Gesamtwert von mehr als 130.000 Euro. Drei Mal müssen die Frauen am Samstag auf die Bühne gehen. Den ersten Schaulauf absolvieren die Schönen in Trikots der deutschen Fußball-Nationalmannschaft - mutmaßlich unter den besonders aufmerksamen Augen von Berti Vogts. Später testet die Jury, ob die Damen auch im Abendkleid eine gute Figur machen. Schließlich, der Klassiker: der Auftritt im Badeanzug.

Fit gemacht haben sich die 22 Miss-Anwärterinnen im Vorfeld in einem Trainingscamp für angehende Schönheitsköniginnen. Auf der Kanareninsel Gran Canaria übten die Frauen richtiges Laufen, feilten an ihrem Styling und ließen sich in einschlägigen Posen in den Dünen und am Pool ablichten - nach einem "leichten Mittagessen", versteht sich.

Die Mühen hindern offenbar wenige, sich an dem Wettbewerb zu beteiligen - im Gegenteil. Im Vorfeld der Wahl zur "Miss Germany 2006" gab es bundesweit 286 Misswahlen, an denen sich rund 4000 junge Frauen beteiligten, sagte Organisator Horst Klemmer. Das Interesse an dem Schönheitswettbewerb sei ungebrochen. Die Teilnehmerzahlen nehmen nach seinen Angaben seit mehreren Jahren kontinuierlich zu. Die Wahl zur "Miss Germany" wird seit 1927 veranstaltet.

Verwandte Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.