Verbindung zu Verdächtigem in Missbrauchsfall Münster stellt Chef der Wirtschaftsförderung frei

Der Chef der Wirtschaftsförderung Münster soll dem mutmaßlichen Missbrauchstäter Adrian V. sein Ferienhaus überlassen haben. Weil er die privaten Kontakte nicht hinreichend kommuniziert haben soll, hat die Stadt scharf reagiert.
Stadthaus Münster: "Ansehen und das Vertrauen in die städtischen Institutionen standen auf dem Spiel"

Stadthaus Münster: "Ansehen und das Vertrauen in die städtischen Institutionen standen auf dem Spiel"

Foto: Movementway/ picture alliance / imageBROKER
Mehr lesen über