Missbrauchsbeauftragter Rörig "Im Moment keinen genauen Überblick"

100 Millionen Euro sollen von Bund und Ländern für Missbrauchsopfer bereitgestellt werden. Doch wie weit die Planungen fortgeschritten sind, weiß selbst Johannes-Wilhelm Rörig nicht. "Die Betroffenen drängen. Und das zu recht", sagt der Missbrauchsbeauftragte.
hut/dpa