Missglückte Operation Arzt ohne Zulassung operierte SPD-Abgeordnete

Die SPD-Bundestagsabgeordnete Marga Elser liegt noch immer im Koma. Ein Arzt hat bei der Operation offenbar gepfuscht. Jetzt stellte sich auch noch heraus, dass dem Operateur kurz vor dem Eingriff die Zulassung als Arzt entzogen worden war.


Marga Elser ist Mutter von zwei Söhnen

Marga Elser ist Mutter von zwei Söhnen

Wuppertal - Gegen den Arzt wird wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung ermittelt. Bei einer Durchsuchung der Wuppertaler Privatklinik seien auch die Unterlagen des Eingriffs sichergestellt worden, teilte die Wuppertaler Staatsanwaltschaft mit. Die Ermittlungen könnten sich nach Auswertung der sichergestellten Papiere auf weitere behandelnde Ärzte ausdehnen, hieß es.

Nach Angaben des Wuppertaler Petrus-Krankenhauses wird Elser seit dem Wochenende künstlich im Koma gehalten. Zwar habe sich ihre Lungenfunktion etwas verbessert, ein Rückfall oder Komplikationen seien aber nach wie vor nicht auszuschließen.

Die Abgeordnete aus Lorch in Baden-Württemberg war vor einer Woche nach schwersten Komplikationen während einer Kieferoperation in der Privatklinik in das Petrus-Krankenhaus verlegt worden. Elser hatte einen Hirninfarkt und einen Magenriss erlitten, weil vermutlich ein Beatmungsschlauch in die Speiseröhre anstatt in die Luftröhre eingeführt worden war.



© SPIEGEL ONLINE 2000
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.