Missglückter Filterwechsel 22 Verletzte im Schwimmbad


Gießen - Unangenehmes Ende eines Badeausfluges: Bei einem Filterwechsel in einem Gießener Schwimmbad sind am Sonntag 22 Menschen verletzt worden. Wie die Polizei mitteilte, entwich aus der Filteranlage nach dem Wechsel eines Filters ein durchdringender Geruch. Aufgrund des heißen Wetters kam es bei mehreren Besuchern zu Atembeschwerden. 21 Besucher und die Bademeisterin seien ärztlich behandelt, zwölf Menschen zur Beobachtung in Krankenhäuser eingeliefert worden. Zunächst waren Polizei und Feuerwehr von einem Chlorgasunfall ausgegangen. Messungen hätten aber ergeben, dass kein Chlorgas freigesetzt wurde. Das Schwimmbecken war zunächst geräumt worden, später wurde der reguläre Badebetrieb wieder aufgenommen.



© SPIEGEL ONLINE 2003
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.