Monarchie Ex-Diana-Butler als Langfinger entlarvt?

Ein ehemaliger Butler von Prinzessin Diana ist festgenommen worden. Er soll kurz nach ihrem Tod ein Schmuckstück im Wert von 3,3 Millionen Mark gestohlen haben.


London - Presseberichten zufolge wurde das Diebesgut - ein mit Juwelen besetztes Schiffsmodell - von der Polizei bei einem führenden Londoner Kunsthändler beschlagnahmt. Es wurde dort unter einem Porträt von Königin Elizabeth II. zum Verkauf angeboten, schrieb "The Sun".

Der 48-Jährige Harold Brown war von Diana 1994 kurzerhand entlassen worden. Er war damals schon elf Jahre bei den Royals beschäftigt. Aber auch heute steht der Australier Brown noch als Butler im Dienste des Königshauses. Er arbeitet jetzt für die jüngere Schwerster der Quenn, Prinzessin Margaret (70). Mit Brown wurde auch ein 50 Jahre alter Mann festgenommen, dem Hehlerei vorgeworfen wird. Er habe das mit Juwelen und Ornamenten reich verzierte Schiffsmodell, das Diana als Hochzeitsgeschenk 1981 vom Emir von Bahrein geschenkt bekam, vermutlich zum Kauf angeboten.

Scotland Yard bestätigte, dass in Zusammenhang mit dem "Verschwinden eines handgefertigten Kunstgegenstands" Ermittlungen eingeleitet wurden.



© SPIEGEL ONLINE 2000
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.