Zur Ausgabe
Artikel 67 / 73
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Monica Lewinsky Von der Praktikantin zur Produzentin

aus DER SPIEGEL 25/2021
Foto:

Danny Moloshok / REUTERS

Selten hatte eine Produktionsfirma in Hollywood einen treffenderen Namen als die von Monica Lewinsky, 47. Alt Ending Productions heißt sie, darin steckt der Begriff: alternatives Ende. Das Leben der gebürtigen Kalifornierin nahm einige überraschende Wendungen. Dass sie mal eine wichtige Rolle im Unterhaltungsgeschäft spielen würde, hätte wohl kaum jemand gedacht. 1998 war sie ins Licht der Öffentlichkeit geraten, weil sie als Praktikantin im Weißen Haus eine Affäre mit dem damaligen US-Präsidenten Bill Clinton hatte. Das Amtsenthebungsverfahren, das Clintons Gegner anstrengten, scheiterte. Lewinsky verschwand für längere Zeit von der Bildfläche. Nun hat sie, wie das Branchenmagazin »Hollywood Reporter« berichtet, mit Disneys Tochterfirma 20th Television einen Vertrag über die Entwicklung neuer Stoffe und Formate abgeschlossen. Schon als Autorin erwarb sich die ausgebildete Psychologin Anerkennung und Achtung, als sie 2014 in einem Artikel für die Zeitschrift »Vanity Fair« beschrieb, wie es sich anfühlt, vor aller Welt gedemütigt zu werden. Seither setzt sie sich unter anderem für mehr Fairness in den sozialen Netzwerken ein. Seit einiger Zeit bereitet sie für die TV-Serie »American Crime Story« eine Folge über den auch »Monicagate« genannten Skandal vor, in der sie von Beanie Feldstein und Clinton von Clive Owen gespielt wird. »Meine Geschichte wurde geentert«, sagt Lewinsky. Nun wolle sie die damaligen Ereignisse aus Perspektiven zeigen, die das Publikum noch nicht kenne.

Aus: DER SPIEGEL 25/2021

Wunderwaffen für ein gesundes Leben

Die Covid-19-Impfstoffe auf mRNA-Basis sind erst der Anfang: Mit der bahnbrechenden neuen Technik wollen Ärztinnen und Forscher die Zellen des Patienten in Arzneimittelfabriken verwandeln und auf diese Weise die großen Volkskrankheiten behandeln. Hiesige Firmen spielen dabei eine führende Rolle. Kann Deutschland zur Apotheke der Welt werden?

Lesen Sie unsere Titelgeschichte, weitere Hintergründe und Analysen im digitalen SPIEGEL.

Zur Ausgabe
lob
Zur Ausgabe
Artikel 67 / 73
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.