Montenegro Mann kauft Sarg und schießt sich in den Kopf

Verzweiflungstat eines 52-Jährigen in Montenegro: Der Mann hat versucht, seinem Leben in einem gerade erst gekauften Sarg ein Ende zu setzen. Ein Angestellter eines Bestattungsunternehmens sah das Drama fassungslos mit an.


Podgorica - Der 52-Jährige hatte den Sarg in einem Bestattungsinstitut in der Hauptstadt Podgorica gekauft, wie die Zeitung "Vijesti" am Mittwoch berichtet. Er bat den Verkäufer, den Sarg vor dem Laden aufzustellen, schrieb seinen Abschiedsbrief und legte sich im Sarg nieder.

Vor dem schockierten Verkäufer, der alles zunächst als einen makaberen Scherz angesehen hatte, zog der Mann dann eine Pistole und schoss sich in den Kopf. Die Kugel durchschlug Kiefer und Nase und traf das Schaufenster des Geschäfts.

Der Schwerverletzte wurde in einer Unfallklinik behandelt und sei mittlerweile außer Lebensgefahr. Motiv für den Suizidversuch seien Familienprobleme gewesen, schrieb die Zeitung.

jdl/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2009
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.