Russland Verletzte bei Großbrand in Kraftwerk nahe Moskau

Meterhohe Flammen: Ein Brand auf dem Gelände eines Kraftwerks hat nahe der russischen Hauptstadt Moskau einen Großeinsatz der Feuerwehr ausgelöst. Mindestens 13 Menschen sollen verletzt worden sein.

Dieses Foto aus einem Instagram-Beitrag soll den Brand in einem Moskauer Kraftwerk zeigen
Instagram/almazov88 via REUTERS

Dieses Foto aus einem Instagram-Beitrag soll den Brand in einem Moskauer Kraftwerk zeigen


Bei einem schweren Brand auf dem Gelände eines Kraftwerks vor den Toren Moskaus sind mehrere Menschen verletzt worden. Das teilten die Behörden der Nachrichtenagentur Tass zufolge mit. Demnach soll es mindestens 13 Verletzte geben.

Videos in den sozialen Medien zeigten, wie riesige Flammen über dem Gelände des Wärmekraftwerks in der Stadt Mytischtschi stehen. Russischen Sendern zufolge sollen sie bis zu 50 Meter hoch gewesen sein.

Die Ursache des Brandes an einer Gasleitung ist bislang unklar. Experten gingen davon aus, dass die Leitung zuvor brach und es danach zur Explosion kam. Nach Angaben der Behörden waren mehr als 150 Helfer vor Ort, auch Löschhubschrauber waren im Einsatz.

Die Rauchwolken über dem Vorort im Nordosten der russischen Hauptstadt waren weithin zu sehen. Sie schwächten sich aber ab, nachdem Einsatzkräfte die Gaszufuhr zu der Pipeline sperrten.

Wie das Energieministerium mitteilte, war eine Hochdruckleitung in Brand geraten, die das Kraftwerk Nummer 27 etwa 20 Kilometer vor Moskau mit Gas versorgt. Die Anlage selbst war nicht betroffen. Wegen des Rauchs wurde eine Autobahn in Richtung Moskau gesperrt.

fek/Reuters/AFP/dpa



TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.