kurz & krass Betrunkener wird von U-Bahn überfahren - und bleibt fast unverletzt

Münchner U-Bahn (Symbolbild)
dpa

Münchner U-Bahn (Symbolbild)


Unfassbares Glück hatte ein 22-Jähriger in München: Sturzbetrunken fiel er in ein U-Bahn-Gleis, wurde von einem Zug überrollt - und kletterte nahezu unverletzt wieder zurück auf den Bahnsteig.

Lediglich von seinem Sturz ins Gleis trug er kleinere Blessuren davon, wie die Polizei mitteilte. Demnach war der Mann am Samstag ohne Beteiligung eines anderen Menschen ins Gleisbett gefallen und dort unbemerkt liegen geblieben. Ein 37 Jahre alter U-Bahn-Fahrer sah den Betrunkenen zwar, konnte aber nicht mehr rechtzeitig bremsen - und kam erst einige Meter später zum Stehen.

Der Gestürzte konnte jedoch aus eigener Kraft unter der Bahn hervorrobben. Der U-Bahn-Fahrer wurde psychologisch betreut, der 22-Jährige wegen gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr angezeigt.

wit/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.