München Ehepaar verwechselt U-Bahn mit Tiefgarageneinfahrt

Die Parkplatzsuche in Großstädten ist manchmal kompliziert. Das musste auch ein Paar aus Frankreich feststellen, das in München unterwegs war.

Einsatzkräfte der Feuerwehr betrachten den Pkw auf der Treppe des U-Bahn-Eingangs
Martin Bernstein/ DPA

Einsatzkräfte der Feuerwehr betrachten den Pkw auf der Treppe des U-Bahn-Eingangs


Eigentlich hätten die Treppenstufen den Fahrer misstrauisch machen müssen. Eigentlich. Fest steht: Als ein französisches Ehepaar in München seinen Irrtum bemerkte, war es schon zu spät.

Das Auto der beiden rollte die ersten Treppenstufen des Eingangs zur U-Bahn-Station am Marienhof im Zentrum von Bayerns Hauptstadt herab, kam nach einer Vollbremsung aber zum Stehen. Glücklicherweise wurde bei dem Unfall niemand verletzt.

Wie der 66 Jahre alte Fahrer der Polizei später mitteilte, sei das Paar auf der Suche nach einem Parkhaus gewesen und habe die Einfahrt verwechselt. Laut den Angaben einer Polizeisprecherin könnte ein Pfeil, der eigentlich auf einen Behindertenparkplatz zeigte, den Fahrer in die Irre geführt haben.

Wie die "Münchner Abendzeitung" berichtet, habe sich das Paar aus Auxerre das Glockenspiel am Münchner Rathaus anhören wollen. Die Feuerwehr musste den Wagen zunächst sichern und zog ihn dann mit einem Kranwagen aus dem Treppenaufgang.

joe/dpa

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.