Feuerwehreinsatz in München Vierjähriger bleibt mit Fingern in Sitz von Bushaltestelle stecken

Ein kleiner Junge vertrieb sich in München das Warten auf den Bus damit, seine Finger in die Gittersitze der Haltestelle zu stecken - und hat damit einen Einsatz der Feuerwehr ausgelöst.
Feuerwehreinsatz in München: Mit einem Trennschleifer schnitten die Retter zunächst die Sitzfläche großflächig um die Finger aus

Feuerwehreinsatz in München: Mit einem Trennschleifer schnitten die Retter zunächst die Sitzfläche großflächig um die Finger aus

Berufsfeuerwehr München
sen/dpa
Mehr lesen über