Mutter von Extremsportler Baumgartner "In der Kirche zünd ich ein Kerzerl für ihn an"

Der eine Sohn ist Koch, der andere stürzt sich hauptberuflich in die Tiefe. Beim nächsten Sprung will der österreichische Extremsportler Felix Baumgartner die Schallmauer durchbrechen. Flattern einer Mutter da nicht die Nerven? Ein Gespräch mit Eva Baumgartner.

DPA/ Christian Pondella

SPIEGEL ONLINE: Frau Baumgartner, Ihr Sohn plant, sich in 37 Kilometern Höhe aus einem Ballon fallen zu lassen, um dann mit Schallgeschwindigkeit auf die Erde zuzurasen. Wie ist ihr Puls?

Baumgartner: Ich fiebere mit ihm mit, Felix erzählt mir immer ganz genau von seinen Plänen und wie er das Risiko kalkuliert. Dadurch habe ich ein besseres Gefühl.

SPIEGEL ONLINE: Sie haben ja schon etwas Erfahrung. Ihr Sohn ist von Brücken, Hochhäusern und der Christus-Statue in Rio gesprungen. Wie geht es Ihnen am Tag vorher?

Baumgartner: Da liegen bei mir die Nerven blank, dann geh ich in die Kirche und zünd' ein Kerzerl an.

SPIEGEL ONLINE: Sie haben zwei Söhne. Der Jüngere ist Koch und hat Ihnen einen Enkelsohn geschenkt. Der Ältere stürzt sich immer wieder in die Tiefe. Wie kann eine Mutter so unterschiedliche Kinder haben?

Baumgartner: Sie sind mir beide lieb, so wie sie sind. Verstehen kann ich den Felix nicht immer. Aber er ist ein so willensstarker Typ, der sich entspannt, aber mit großer Präzision auf seine Einsätze vorbereitet. Er kann sich auf die Hilfe seiner Experten verlassen.

SPIEGEL ONLINE: Ihr Sohn war früher Maschinen- und Kfz-Schlosser....

Baumgartner: ... und dann kommt er eines Tages zu mir und sagt: 'Mutter, ich fang' jetzt mit dem Basejumpen an, das ist genau mein Ding'.

SPIEGEL ONLINE: Haben Sie je versucht, ihm den Job auszureden?

Baumgartner: Nicht ein einziges Mal. Ich unterstütze ihn, so gut es geht und versuche, ihm den Rücken freizuhalten. Helfe in seinem Büro, erledige Fanpost. So bin ich ganz nah an ihm dran.

Die Fragen stellte Jochen Brenner



© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.