Myanmar und Bangladesch führen einen Meme-Krieg um das Schicksal der Rohingya

Mittendrin eine Friedensnobelpreisträgerin.
Fotostrecke

Tanmoy Karikaturen zu Rohingya

Wenn wir 160 Millionen ernähren können, können wir auch 700.000 Rohingya-Flüchtlinge ernähren.

Scheich Hasina Wajed, laut Dhaka Tribune

Eigentlich geht es mir nach jeder neuen Drohung besser – dann weiß ich wenigstens, dass meine Karikaturen in Myanmar gesehen werden und Reaktionen hervorrufen.