Nach Anschlag Neuseeländische Supermarktkette nimmt Messer aus den Regalen

Keine Scheren und Messer mehr: Nach der Attacke eines mutmaßlichen Islamisten hat eine neuseeländische Supermarktkette potenzielle Waffen aus dem Verkauf genommen – möglicherweise für immer.
Polizist nach dem Anschlag in einem Supermarkt in Auckland

Polizist nach dem Anschlag in einem Supermarkt in Auckland

Foto: Zhao Gang / imago images/Xinhua
him/Reuters